Der Ball in Nachbars Garten

Hallo Welt!

Zwischenmenschliche Kommunikation ist nicht immer leicht. Ich bin mir sicher, dass Ihr alle schon einmal diese Erfahrung in der einen oder anderen Weise gemacht habt.

Das was ausgesprochen wird kommt ganz anders beim Empfänger an. Die verbal geäußerte Information verändert sich auf dem Weg vom Mund zum Ohr, so dass sie ungenau, falsch oder gar nicht bei der anderen Person ankommt. Sie ist sinnverändert oder sinnentleert.

Zwischenmenschliche Kommunikation kann aber auch absichtlich so eingesetzt werden, dass nichts sinnvolles dabei herauskommt.

Eine besondere Form der sinnentleerten Kommunikation nenne ich: Der Ball in Nachbars Garten.

Hierbei spielt man sich sinngemäß abwechselnd den verbalen Ball zu, um zu einer Entscheidung, einem Treffen oder sonst einer Vereinbarung zu kommen. Leider geht es mindestens einem der Beteiligten nicht darum zu einer Entscheidung zu kommen. Weshalb sie den Ball gleich wieder zurückspielt, ohne einen neuen, entscheidenden Informationsinhalt hinzu zu fügen oder aber Vorschläge macht, wohlwissend, dass sich diese nicht verwirklichen lassen. Es ist der Versuch Dinge im Sand verlaufen zu lassen und den anderen zu zermürben, in der Absicht, so seine Ziele durchzusetzen.

Generell sollten wir unserem Gegenüber in seinen Wünschen immer entgegenkommen. Sobald wir aber erkennen, dass der Verwirklichung dieser Wünsche keine Ernsthaftigkeit zu Grunde liegt und es ein ständiges zurückspielen des Balles wird, dann sollten wir dieses Spiel auch umgehend beenden.

Man kann ein Spiel nur dann gewinnen, wenn man aufhört es zu spielen.

Kommunikation kostet Zeit und Energie. Unsere Zeit und Energie. Was wir oft vergessen ist, dass wir auch eine Sorgfaltspflicht uns gegenüber haben. Wir müssen auch schauen, dass es uns gut geht, zumal wir dann auch wieder Zeit für andere Menschen und Dinge haben, die es ernst mit uns meinen. So gesehen ist es nicht nur eine Sorgfaltspflicht uns gegenüber, sondern auch den anderen Menschen, die in unserem Leben für uns wichtig sind.

Also beenden wir dieses Spiel, wünschen dem Anderen Erkenntnis und formulieren sinngemäß folgende Bitte:

Gatter´l zuhängen

vergelt´s Gott

PS. Selbstverständlich bleiben wir in der Bereitschaft das Gatter´l auch jederzeit wieder zu öffnen.

No ratings yet.

Bewerte den Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code